7. Multikraft Zierpflanzentagung 2018 am Stumpflhof

10.01.18 7. Multikraft Zierpflanzentagung 2018 am Stumpflhof

Auch im Jahr 2018 luden wir zur 7. Multikraft Zierpflanzentagung am Stumpflhof im neuen Multikraft Pavillon ein.

Über 180 Teilnehmer aus dem Profigärtner-Bereich kamen zur siebten Auflage der Multikraft Zierpflanzentagung zum Firmensitz nach Pichl bei Wels in das nagelneue Veranstaltungszentrum, den Multikraft Gartenpavillon.

 

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Geschäftsführer Lukas Hader folgte eine allgemeine Einführung in das Multikraft-System durch Mag. Robert Rotter, EM-Fachberater und Ökologe, gemeinsam mit Gärtnermeister Günther Soukup, Multikraft Bereichsleiter für Gemüse und Zierpflanzen. Es wurden Forschungsergebnisse aus der Mikrobiologie, Versuche, Praxisbeispiele und Anwendungsempfehlungen zum Multikraft-System präsentiert.

 

Verschiedenste Leitbetriebe des deutschen Bio-Zierpflanzenprojektes, stellte der Projekt-Betreuer Klaus Bongartz vor. Nach dem Einblick in die Anforderungen an Zierpflanzen bezüglich Produktsicherheit und Umweltschutz wurden 20 bundesweite konventionelle sowie Bio-Leitbetriebe vorgestellt. Die Zusammenfassung am Ende zeigte, dass wenn das Gesamtsystem stimmt weniger Probleme auftreten und somit wenig bis kein direkter Pflanzenschutz notwendig ist, da Pflanzenstärkung viele Probleme erst gar nicht aufkommen lässt.

 

Nach dem Mittagessen folgte der Vortrag von Elisabeth Woisetschläger, Geschäftsführerin der Gärtnerei Woisetschläger in Wien. Sie berichtete über die Botrytis-freie Produktion ohne Fungizide trotz intensiver Kultivierung, ungünstiger Witterung bei gleichzeitig höchstem Qualitätsanspruch. Die Gärtnerei stellte im Jahr 2016 auf das Multikraft-System um. Das Publikum konnte Schritt für Schritt mit Bildern den Violaversuch vom Herbst 2016 folgen und auch welche positiven Ergebnisse mit der neuen Multikraft Produktionserde im Betrieb, der radikal umgestellt wurde, erreicht werden konnten.

 

Von der Gärtnerei Kraic in Neulengbach beehrte uns der Gärtnermeister Michael Kraic mit seiner Präsentation über seine 3-jährige Erfahrung mit dem Multikraft-System und sein erstes Jahr ohne Pestizid-Einsatz. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen: Mit dem Einsatz des Multikraft-Systems gab es keine Pilzkrankheiten, keinen nennenswerten Befall von Schädlingen, schnellere gleichmäßigere Durchwurzelung, eine frühere Blüte und kräftigere intensivere Blütenfarben.

 

Eva Stief, Inhaberin des Betriebes Jungpflanzen Töpperwein in Bayern, referierte unter dem Vortragstitel: „Stärkung unserer Mutterpflanzen und bewurzelten Stecklingen bei 90 % weniger Pestizideinsatz“. Seit Oktober 2016 hat sie den gesamten Betrieb auf Pflanzenstärkung mit Effektiven Mikroorganismen umgestellt und kann damit schon einige Erfolge feiern, was sie durch viele Bilder ihres Betriebes zeigte.

 

Den Abschluss des Tages machte Matthias Bair, Inhaber der Gärtnerei Bair in Imst, mit seinem Vortrag über seine Erfahrung mit der Einführung von Nützlingen kombiniert mit Multikraft-Präparaten im Zierpflanzenbau. Er schilderte seine Probleme, welche er anfangs bei der Umstellung auf das Multikraft-System hatte. Mit der richtigen Dosierung der einzelnen Produkte funktioniert nun aber alles sehr gut. Außerdem sieht er einige Vorteile in der Arbeit mit EM, wie zum Beispiel, dass er jeden Mitarbeiter spritzen lassen kann und sich der Bestand an Nützlingen dadurch deutlich erhöht hat.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt und möchten Sie mehr über die Multikraft-Produkte erfahren? Dann kontaktieren Sie gleich unsere Multikraft-Berater.

Herr Günther Soukup (Multikraft Vertrieb Gemüse- und Zierpflanzen, Gärtnermeister) - Tel. +43 664 10 13 740 oder guenther.soukup@multikraft.at

Frau Veronika Wiesmayr (Teamleiterin Verkauf Innendienst) - Tel. +43 7247 50 250 - 103 oder veronika.wiesmayr@multikraft.at

 

 

 

Alle Vortragsinformationen finden Sie unter den jeweiligen Links zum Download:

Multikraft verwendet Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. mehr erfahren
Ich stimme zu!