5. Multikraft Gemüsebautagung 2019

08.01.19 5. Multikraft Gemüsebautagung 2019

Auch heuer luden wir wieder zur Gemüsebautagung - und das bereits zum fünften Mal.

Über 70 Profigärtner folgten der Einladung und interessierten sich für das spannende Tagesprogramm, welches sich von Versuchsstation für Spezialkulturen, über die Produktion von Feldsalat, Kräuter, Wein bis hin zu Erdbeeren, Salat und Zucchini erstreckte. Es blieb natürlich auch genügend Zeit für persönlichen Austausch unter den Teilnehmern.

 

Den Anfang machten Multikraft-Fachberater und Ökologe Mag. Robert Rotter und Gärtnermeister Günther Soukup, Multikraft Bereichsleiter für Gemüse und Zierpflanzen, mit einer allgemeinen Einführung in das Multikraft-System und stellte die neuesten Ergebnisse im Gemüse- und Kräuteranbau aus dem Jahr 2018 vor.

 

Von der Versuchsanstalt Wies der LK-Kammer Steiermark besuchte uns DI Doris Lengauer und stellte Neuigkeiten aus der Versuchsstation für Spezialkulturen vor. Es wurden BIO Versuche im Jahr 2018 mit Physalis, Mini-Wassermelonen, Süßkartoffeln, Bauernparadeiser und Wintergemüse unternommen. Außerdem berichtete sie über die Erdfloh-Bekämpfung, den Bio-Dünger Versuch an Balkonblumen und der Anwendung homöopathischer Präparate bei der Kräuteranzucht.

 

Tanja Dworschak vom Bioland Kräutergut in Nürnberg berichtete über ihren mehrjährigen Einsatz und ihre Erfahrungen mit dem Multikraft-System bei Topfkräutern. Tanja Dworschak produziert gemeinsam mit ihrem Team über 240 verschiedene biologische Gewürz-, Heil- und Wild-Kräuter im Topf. Das ergibt pro Jahr ca. 6 000 000 Kräutertöpfe.  „Vorbeugen ist besser als heilen“ ist ihr Motto und verwendet somit gerne das Multikraft-System!

 

Auch im Weinbau lässt sich das Multikraft-System gut integrieren, wie der Bericht des zweijährigen Tests am Weingut Riedl in Königsbrunn am Wagram zeigt. Norbert Riedl macht auf ca. 5 000 m2 mit der Sorte Grüner Veltliner einen Mehrjahresversuch und hat auch eine Vergleichsfläche mit herkömmlicher Methode.

 

Der Betrieb von Familie Tempelmayr wird schon in der 6. Generation in Gerersdorf bei St. Pölten geführt und ist auf die Produktion von Mais, Weizen, Erdbeeren, Salat und Zucchini spezialisiert. Alle Produkte sind nach den AMA-Gütesiegel Richtlinien produziert. Lisa Maria Tempelmayr sprach über die Vorteile, die sich aus dem Einsatz von Effektiven Mikroorganismen in ihrem Betrieb ergeben und wie sie es anwenden.

 

Nach einem langen Tag und so viel Input ließen wir den Abend noch gemütlich ausklingen. Dabei präsentierte Norbert Riedl seine Weine mit der Möglichkeit diese zu verkosten. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn wir Sie wieder zur Gemüsebautagung Anfang Jänner bei uns am Stumpflhof im Multikraft Pavillon begrüßen dürfen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt und möchten Sie mehr über die Multikraft-Produkte erfahren? Dann kontaktieren Sie uns gleich:

 

- zur Beratung:

Herr Günther Soukup (Multikraft Vertrieb Gemüse- und Zierpflanzen, Gärtnermeister) -
Tel. +43 664 10 13 740 oder guenther.soukup@multikraft.at

 

Herr Andreas Danninger (Gebietsleiter OÖ & NÖ) -
Tel. +43 664 88 141 091 oder andreas.danninger@multikraft.at

 

- für Bestellungen:

Frau Veronika Wiesmayr (Teamleiterin Verkauf Innendienst) und ihr Team -
Tel. +43 7247 50 250 - 103 oder veronika.wiesmayr@multikraft.at

Multikraft verwendet Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. mehr erfahren
Ich stimme zu!