Was tun gegen Schädlinge?

10.06.22 Was tun gegen Schädlinge?

Im Juni kommt der Sommer langsam richtig in Schwung und viele genießen ihre Freizeit im Freibad, am See oder zuhause am Pool oder Teich. Die warmen Sonnenstrahlen locken aber auch nicht so gern gesehene Gäste in unsere Gärten. Es scheint, dass auch Schädlinge gern mal ein ausgiebiges Sonnenbad auf unseren Pflanzen genießen. Das muss aber nicht sein, denn wer vorbeugend bereits auf Multikraft Produkte und andere natürliche Maßnahmen setzt, sorgt für einen gesunden Boden und kräftige Pflanzen, worauf die kleinen Quälgeister wenig Lust haben. Außerdem hält auch die Natur für jeden Schädling einen Gegenspieler bereit!

Barbara Enengel (Multikraft Beraterin): „Im ökologischen Garten steht die vorbeugende Pflanzenstärkung im Vordergrund, damit Pflanzen gesund und vital wachsen können. Mit der passenden Standort- und Sortenwahl, Fruchtwechsel und dem richtigen Gießen können Sie Ihre Pflanzen gesund und möglichst widerstandsfähig gegen Schädlinge halten. Denn häufig lassen sich Krankheiten und Schädlingsbefall auf fehlerhafte Pflegemaßnahmen zurückführen.

Apropos Gießen: Multikraft Wurzelgold im Gießwasser fördert das Bodenleben und das Wurzelwachstum und reduziert so Stressfaktoren für Pflanzen, die die Pflanzen wiederum anfälliger für Schädlinge machen. Auch das regelmäßige Besprühen mit Multikraft Blattgold (für Gemüse und Kräuter) oder Multikraft Blumengold (für Zierpflanzen) stärkt die Pflanzen auf natürliche Weise und beugt etwa dank fermentiertem Chili-, Knoblauch und Brennnesselextrakt einem Schädlingsbefall vor.

Darüber hinaus spielt im naturnahen Garten die Förderung von natürlichen Gegenspielern – den Nützlingen – eine entscheidende Rolle. Die Larven der Marienkäfer, Florfliegen und Schwebfliegen sind wahre Blattlausvertilger, während sich etwa Laufkäfer, Kröten, Blindschleichen und Igel liebend gerne von Schnecken ernähren. Vielfältige, naturnahe Lebensräume laden Nützlinge in den Garten ein. So bieten etwa Wildstrauchhecken, Blumenwiesen, Feuchtbiotope, Trockensteinmauern und Totholzhaufen unserer heimischen Tierwelt wichtige Lebensräume und bereichern den Garten mit Abwechslung und Leben.“

Multikraft Beraterin DI Dr. Barbara Enengel

Multikraft Beraterin DI Dr. Barbara Enengel

Multikraft verwendet Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. mehr erfahren
Ich stimme zu!