Schon ein Multikraft-Konto?
Anmelden / Registrieren
Rezepte, Erfahrungsberichte & mehr
Wohlf√ľhl Blog
Interesse an anderen Themenshops?
Landwirtschaft & Gewerbe Haus, Garten & Teich Body & Soul
coverImg

Soulfood: Bruschetta mit Feigen und Ricotta

Bei uns gibt es dieses Mal eine leichte Vorspeise mit Feigen und Ricotta, die sich auch wunderbar als Begleiter zu Gl√ľhwein oder Punsch eignet. Feigen enthalten √ľbrigens wertvolle Fols√§ure, die den Blutdruck senken kann und au√üerdem entspannend wirkt. Eine tolle Zutat also, um sich im Weihnachtsstress etwas Gutes zu tun.

Anfänger
2 Minute(n) Lesezeit
coverImg

Zutaten f√ľr 4 Portionen:

  • Wei√übrot
  • 50 ml Oliven√∂l
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe

F√ľr den Belag:

  • 120 g Ricotta
  • 2 EL Oliven√∂l
  • 2 frische Feigen
  • 4 TL fl√ľssiger Waldhonig
  • Basilikumbl√§tter

Zubereitung:

Das Wei√übrot in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Pfanne Oliven√∂l leicht erhitzen. Die Brotscheiben dazugeben und von beiden Seiten goldbraun und kross r√∂sten ‚Äď nicht zu hart werden lassen. Anschlie√üend die Brotscheiben abk√ľhlen lassen und mit etwas Salz bestreuen. Die Knoblauchzehe auf dem ger√∂steten Brot mehrmals hin und her reiben, damit das Brot einen dezenten Knoblauchgeschmack bekommt.

Ricotta mit Oliven√∂l verr√ľhren. Feigen waschen, trocknen und in Spalten schneiden. Ger√∂stete Wei√übrotscheiben mit dem Ricotta bestreichen und mit Basilikumbl√§ttern sowie den Feigen belegen. Vor dem Servieren mit etwas Honig betr√§ufeln.

Guten Appetit! 

Das Wei√übrot in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Pfanne Oliven√∂l leicht erhitzen. Die Brotscheiben dazugeben und von beiden Seiten goldbraun und kross r√∂sten ‚Äď nicht zu hart werden lassen. Anschlie√üend die Brotscheiben abk√ľhlen lassen und mit etwas Salz bestreuen. Die Knoblauchzehe auf dem ger√∂steten Brot mehrmals hin und her reiben, damit das Brot einen dezenten Knoblauchgeschmack bekommt.

Ricotta mit Oliven√∂l verr√ľhren. Feigen waschen, trocknen und in Spalten schneiden. Ger√∂stete Wei√übrotscheiben mit dem Ricotta bestreichen und mit Basilikumbl√§ttern sowie den Feigen belegen. Vor dem Servieren mit etwas Honig betr√§ufeln.

Guten Appetit! 

Das könnte Sie auch interessieren...
coverImg
Rezepte
Soulfood: Quinoasalat mit Gew√ľrzk√ľrbis

Der K√ľrbis wird oft als Gem√ľse angesehen, ist aber eigentlich eine Frucht. Dabei schmeckt die "Beerenfrucht" nicht nur lecker, sondern ist auch √§u√üerst gesund. Sie enth√§lt n√§mlich blo√ü wenige Kalorien, daf√ľr aber umso mehr wertvolle N√§hrstoffe. So kann das Fruchtfleisch unter anderem harntreibend und entw√§ssernd wirken. Mit knapp 60 Gramm Kohlenhydraten pro 100 Gramm ist Quinoa wiederum ein ebenso gesunder Energielieferant, dessen Eiwei√ügehalt mit fast 14 Gramm deutlich √ľber dem von Weizen liegt. Au√üerdem ist der Anteil an Magnesium und Eisen h√∂her als bei anderen Getreidesorten. Somit sind Quinoa und K√ľrbis ein echtes Dreamteam!

Anfänger
3 Minute(n) Lesezeit
coverImg
Rezepte
Soulfood: Rotweinbirnen mit Topfencreme

Die Birne ist wie der Apfel ein Kernobst und geh√∂rt zur Familie der Rosengew√§chse. Im Vergleich zu vielen anderen Obstsorten haben Birnen einen relativ geringen S√§uregehalt, weshalb sie auch von s√§ureempfindlichen Personen gut vertragen werden. Die Birne enth√§lt viele Ballaststoffe, au√üerdem Vitamin A, B und C, Fols√§ure sowie Mineralstoffe. Wir haben aus der gesunden Birne ein leckeres Dessert f√ľr erwachsene Naschkatzen gezaubert.

Anfänger
2 Minute(n) Lesezeit
coverImg
Rezepte
Soulfood: Vegane Gnocchi mit K√ľrbiskernpesto

Gnoki oder Gnotschi, das ist hier die Frage. Sie sind unglaublich lecker, duften herrlich und k√∂nnen auf verschiedenste Arten serviert werden. Gnocchi stammen urspr√ľnglich aus den norditalienischen Regionen Lombardei, Veneto und Piemont und es existieren unz√§hlige lokale Varianten. Wir haben aus der "Primo Piatto" eine √∂sterreichische Variation mit K√ľrbiskernpesto kreiert. Und falls Sie sich unsicher sind, wie man richtig zu den italienischen Erd√§pfelnockerl sagt, das Wort wird als "Njoki" ausgesprochen.

Anfänger
2 Minute(n) Lesezeit