Soulfood: Powidl

01.08.22 Soulfood: Powidl

Powidl - so nennen wir ÖstereicherInnen eine klassische Zwetschgen- beziehungsweise Pflaumenmarmelade, die einfach zubereitet wird und sich in vielen klassischen Mehlspeisen wie im Germknödel, den Pofesen oder der Buchtel wiederfindet. Neben reifen Zwetschgen benötigt man nur wenige Zutaten und etwas Geduld.

Zutaten:

  • 3 kg reife Zwetschgen       
  • 150 g brauner Rohrzucker oder Feinkristallzucker
  • 60 ml Apfelessig
  • 1 Prise gemahlener Zimt
  • 40 ml Rum

Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Anschließend mit 50 ml Wasser, Zucker, Apfelessig und Zimt in einen Topf geben und gut vermischen. Vorsichtig erhitzen, bis die Zwetschgen langsam zu zerfallen beginnen. Zugedeckt bei niedriger Hitze für etwa drei bis vier Stunden einkochen, bis die Masse dunkelviolett ist, dabei immer wieder umrühren.

Powidl mit einem Stabmixer fein pürieren. Rum hinzufügen und unter ständigem Rühren weitere drei bis vier Minuten köcheln lassen. Powidl noch kochend heiß in sterilisierte Einmachgläser füllen und sofort verschließen.

Übrigens: Wer Marmelade möglichst vitaminhaltig selbst zubereiten möchte, sollte die gewaschenen und zerkleinerten Früchte nicht lange offen herum stehen lassen, sondern schnell verarbeiten und eventuell noch mit etwas Zitronensaft beträufeln. So bleiben möglichst viele Vitamine erhalten.

Multikraft verwendet Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. mehr erfahren
Ich stimme zu!