Was gute Erde alles kann - Original Schwarzerde von Multikraft

03.03.17 Was gute Erde alles kann - Original Schwarzerde von Multikraft

Frühling! Die Tage werden wieder länger und es wird Zeit, die Gartengeräte hervor zu holen. Gärten, Hochbeete und Balkone wollen bepflanzt werden. Warum ist dabei gute Erde so wichtig? Die Antwort liegt klar auf der Hand. Sie ist die Grundlage für robuste, gesunde Pflanzen.

Biologisch in die Gartensaison starten - Original Schwarzerde von Multikraft

Einen umsichtigen Umgang mit Natur und Pflanzen zu pflegen, heißt für Bezirksgärtnermeister Engelbert Bergmair - Russmann aus dem oberösterreichischen Traunviertel, mit und nicht gegen die Natur zu arbeiten. Seit mehr als zwei Jahren arbeitet er in seinem Betrieb komplett ohne Chemikalien. Die gesamte Produktpalette wird gänzlich ohne Fungizide, Insektizide oder Hemmstoffe hergestellt. Umso mehr setzt er auf pflanzenstärkende Mittel und qualitativ hochwertige Erde. Zusammen mit Multikraft-Geschäftsführer Lukas Hader hat er bereits die Bio-Schwarzerde nach dem Terra-Preta-Prinzip entwickelt. Nun setzt er auch die neue torfreduzierte Blumenerde von Multikraft in seiner Gärtnerei ein.

Aus welchen Komponenten setzt sich die torfreduzierte Blumenerde zusammen?

Sie besteht aus Urschwarzerde, aus reinem Pferdemist, Kohle und Effektiven Mikroorganismen. Beigemengt sind Tonmineralien, Holzfaser, fermentierter Rindenhumus und hochwertiger Sodentorf.

Was ist das Besondere an Sodentorf?

Üblicherweise wird Torf gefräst. Er ist dadurch recht fein, aber die Struktur geht verloren. Sodentorf wird gestochen und man sieht noch die Moospflänzchen darin. Die Torfstücke sind fingernagelgroß, strukturstabil und wie ein Schwamm saugen sie Wasser sehr gut auf. Sodentorf ist hochwertigster Torf aus kontrolliertem Anbau. Das heißt, dass die Torfabbaustätten seit Jahrzehnten entwässert und darauf Landwirtschaften betrieben werden. Die Weideflächen von Kühen werden zum Abbau verwendet, danach werden diese Flächen zu Mooren renaturiert. Im Gegensatz zum Raubbau ist der kontrollierte Torfabbau ein umsichtigerer Umgang mit Mooren.

Was zeichnet die torfreduzierte Blumenerde aus?

Diese Urschwarzerde ist ein Impulsstart für die Pflanzenwurzeln. Der fermentierte Pferdemist enthält viele Vitamine und Enzyme. Die Erde ist belebt und damit ein eigener Mikrokosmos, in dem die Pflanzenwurzeln gleich mit Vitaminen, Enzymen und Mikroorganismen in Verbindung treten. Dadurch wurzeln die Pflanzen schneller und besser ein. Sie haben auch ein viel dichteres Geflecht an Feinwurzeln, nehmen deshalb mehr Wasser und Nährstoffe auf und sind folglich gesünder. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Wurzeln in die Poren der Kohle einbohren, damit einen regen Austausch mit den Effektiven Mikroorganismen führen und sich die gespeicherten Nährstoffe aus der Kohle holen.

Wofür wird die torfreduzierte Blumenerde am besten verwendet?

Sie ist für Zierpflanzen konzipiert und ihr Ph-Wert ist dafür optimal. Ich arbeite mit ihr in der gesamten Gärtnerei für die Produktion aller Zierpflanzen. Für Gartenbaubetriebe empfehle ich die torfreduzierte Erde als Produktionserde im Großgebinde.
Ich habe zum Beispiel die Hälfte von Chrysanthemen in herkömmlicher Erde, die andere Hälfte in der torfreduzierten Blumenerde produziert. Auffällig war, dass die in der torfreduzierten Blumenerde gewachsenen Pflanzen um vieles kompakter und kräftiger waren. Bei Stiefmütterchen ist zu sehen, dass sie auch kompakter und von der Oberfläche her schöner sind. Von der Basis her verzweigen sie sich viel besser.

Wie wird die Erde im Privatgebrauch eingesetzt?

Sie eignet sich besonders gut für Balkonkästen, für die Bepflanzung von Trögen und das Umtopfen von Zimmerpflanzen. Perfekt eignet sie sich auch dazu, Sommerblumen in Töpfen zu pikieren. Durch die Komponenten Schwarzerde, Rinde und Ton wachsen sie kompakter als in herkömmlicher Erde.
Für Gemüsebau und Hochbeete empfehle ich die torffreie Schwarzerde von Multikraft, in der mehr Urschwarzerde enthalten ist und dadurch entsteht enorm viel Dauerhumus, der dem Boden über Jahrhunderte erhalten bleibt.

Wie verwenden Sie als Profigärtner die torfreduzierte Blumenerde weiterhin?

Für mich ist klar, dass ich meine ganze Produktion auf torfreduzierte Schwarzerde umstellen werde, obwohl sie um rund 40% teurer ist. Der große Vorteil ist, dass ich mit ihr viel mehr Kultursicherheit und eine deutlich bessere Pflanzenqualität erreiche. Mir ist wichtig, dass meine Kundschaft zufrieden ist. Viele stellen fest, dass die Pflanzen aus unserer Gärtnerei bedeutend länger halten und gesünder sind. Ich fahre extrem viel Lob ein.

Sie arbeiten konsequent naturnahe. Was gehört zu einem umsichtigen Umgang mit Pflanzen alles dazu?

Mit pflanzenstärkenden, nährenden Mitteln und guten Erden läuft die Produktion ideal. Ich arbeite mit der ganzen Produktpalette von Multikraft, mit homöopahtischen Mitteln und Zuckerrübenmelasse. Diese Art des Arbeitens macht mir unglaublich viel Spaß. Ich brauche keinen Schutzanzug und kann während des laufenden Kundenbetriebes die Pflanzen besprühen. Ich habe auch schon Stiefmütterchen oder Pelargonien gegessen. Kulinarisch ist das nicht der Hit, aber es überzeugt Kunden, die mich noch nicht kennen, dass ich tatsächlich völlig ohne Chemikalien arbeite. Ich bin sicher, dass mit der Natur zu arbeiten, die Zukunft ist und gebe meine Erfahrungen gerne an umliegende Gärtnereien weiter. Ich möchte mein Wissen nicht geheim halten. Je mehr Gärtner naturnahe und ohne Chemikalien arbeiten, desto besser.

Früher hat Engelbert Bergmair-Russmann viele Workshops besucht, um sich neue Impulse für seine naturnahe Arbeit zu holen. Nun ist er selbst eine Wurzellänge voraus und als Referent zu einer großen Gärtnertagung in Deutschland eingeladen, um dort einen Vortrag über seine naturnahe Arbeit zu halten. Seinen Erfahrungsschatz teilt der engagierte Gärtner gerne.

 

Mehr Informationen zu den Multikraft-Produkten im Einsatzbereich Pflanzenwelt & Garten:

Original Schwarzerde

 

 

Multikraft verwendet Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. mehr erfahren
Ich stimme zu!