Viel Grün ohne Düngen – mit natürlicher Schwarzerde

24.03.16 Viel Grün ohne Düngen – mit natürlicher Schwarzerde

Bezirksgärtnermeister Engelbert Bergmair-Russmann aus dem Traunviertel in Oberösterreich ist offen für Neues und hört auf seinen grünen Daumen. Ein Bericht über Terra Preta im Amazonasgebiet weckte in ihm die Idee zur Produktion von Schwarzerde und dazu fand er in Lukas Hader einen idealen Partner.

Viel Grün ohne Düngen – mit natürlicher Schwarzerde

Multikosmos Ausgabe 00019

Grünschnitt, Pferdemist und Holzkohlegrieß sind die Komponenten, die mit Effektiven Mikroorganismen fermentiert und kompostiert werden. „Pferdemist ist seit jeher als einer der besten Dünger für den Garten bekannt. Holzkohlegrieß gibt ähnlich der Terra Preta beständig die Nährstoffe an die Pflanzen ab. Wir verwenden kalt geköhlerte Kohle, deren offene Poren die Behausung für die Mikroorganismen bilden. Durch die Fermentation entstehen Enzyme und Vitamine. Nach der Fermentation werden noch Ton, Bio-Holzfasern, Hornspäne und Terrafert Boden (beinhaltet Spurenelemente, Seetang und Huminsäuren) dazu gemischt. Speziell die Hornspäne sorgen für ausreichend Stickstoff.“ erläutert Berti Bergmair und erzählt weiter: „Wir haben in jahrelangen Versuchen sehr viel dazu gelernt und haben nach ersten Anlaufschwierigkeiten seit dem Frühjahr 2014 ein optimales Produkt, das nur in Feinheiten immer wieder verbessert wird.

Auf diese Weise gewinnen wir eine hochwertige, völlig natürliche Schwarzerde, mit der die Pflanzen ohne zusätzliche Düngung unglaublich schnell wachsen und insgesamt kräftiger und gesünder sind. In den Garten eingearbeitet, wird dadurch zusätzlich der Humusgehalt im Boden auf Dauer erhöht.“

Die Schwarzerde eignet sich ganz besonders für Blumen- und Hochbeete sowie Kübelpflanzen. Dazu wird ein Sack von 40 Liter Schwarzerde auf 2 m² aufgebracht. Tomaten, Paprika und Gurken können in Töpfen von mindestens 15 Liter in Schwarzerde pur gepflanzt und völlig ohne Nachdüngung kultiviert werden. Am Ende der Saison können die Topfreste zur Bodenverbesserung ins Beet eingearbeitet werden.

In der linken Blumenkiste wurden Pflanzen mit normaler Pflanzenerde angebaut und in der rechten Blumenkiste wurde diese mit natürlicher Schwarzerde angebaut.

In der Kiste mit der natürlichen Schwarzerde sind die Pflanzen ohne zusätzliche Düngung hervorragend gewachsen und insgesamt kräftiger, farbenintensiver sowie widerstandsfähiger.

Multikraft verwendet Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. mehr erfahren
Ich stimme zu!